Demokratie von A – Z. Am 28.01. trifft Carolin Emcke auf die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur

Es ist ein Glossar, das sich nach und nach aufbaut. Ein Stichwortverzeichnis von A – Z. Aktuell sind wir, ist Carolin Emcke, bei G angekommen. Im Mai folgt H. In immer vier Ausgaben pro Jahr geht die Autorin, Journalistin und Moderatorin Carolin Emcke in der Gesprächsreihe ABC DER DEMOKRATIE zentralen, aber auch abseitigen Begriffen der DEMOKRATIE nach. Was sie in Buchstabe O verhandeln wird, können wir noch nicht wissen, denn auch aktuelle Debatten und Themen fließen in die Planung jeder Spielzeit mit ein. So ist es kein Wunder, dass bei Buchstabe F FACEBOOK (mit Sascha Lobo) auf der Tagesordnung stand. Man hätte auch über Freiheit sprechen können. Da wäre man vielleicht auch wieder beim Großkonzern/Datenkrake gelandet. Für Buchstabe G hat sich Carolin Emcke dem Thema GLAUBE angenommen. Man mag meinen, dass der Glaube in einer pluralen, weltoffenen Gesellschaft wie Deutschland Privatsache ist und daher kein Thema in einer gesellschaftspolitischen Reihe spielen muss, aber wir sehen, dass der Glaube immer mehr instrumentalisiert wird – Schlagworte wie Antisemitismus und Islamfeindlichkeit lesen wir alltäglich. Ängste werden geschürt, wo keine sein sollten. Neulich erzählte mir eine Freundin, dass ein Verwandter, den sie sehr selten trifft, beim letzten Familientreff, immer wenn er Muslime meinte, von Islamisten sprach. Wie befremdlich! Als Gesprächspartnerin hat Carolin Emcke die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur eingeladen, die sich über islamische Reformtheologie habilitierte und an der Uni Köln forscht und lehrt. Am 28. Januar geht sie ein auf das Thema Glaube in einem eigentlich säkularen Staat.

ABC DER DEMOKRATIE, G – GLAUBE, 28.01.19, 19:00 Uhr, INFOS
In Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen

Further Projects