Dionysos in Cumberland – die letzte Folge »Feed your head« wird ein Fest! Am 28.05.

Essen ist Gemeinschaft. Gemeinschaft ist Essen.

Wie auch im Theater findet man bei der Nahrungsaufnahme immer etwas Rituelles, fast Zermonieartiges. Schon bei den Dionysischen Festen in der Antike waren Theater, Essen und Trinken voneinander untrennbar – und nicht umsonst ist der Namensgeber dieser Spektakel gleichzeitig Gott des Weines, der Trauben, des Theaters und natürlich der des Rausches und der Ekstase.

Die Gastrosophie widmet sich der Verbindung zwischen Gesellschaft und Nahrungsaufnahme – und wir uns wiederum der Gastrosophie. Seit 2017 zusammen mit dem 11A und der boca gastrobar auf der Bühne und in der Galerie von Cumberland. Immer im Zentrum der Esstisch, an dem gekocht, erklärt, gespielt und auch fast immer zusammen gegessen wurde.

Von den Grundlagen des Kochens (Sauce, Kräuter, Tomate-Mozzerella) über die Moral beim Essen (Wurst, Urban Gardening, Fasten, Völlerei), vom echten Gastrosophen Dr. Lemke bis zum Kannibalendate haben wir das Feld zwischen Gesellschaft und Essen abgegrast. Lecker wars, und lehrreich.

Wir bedanken uns bei allen Gäste-Gastrosophen, die uns den Löffel gehalten haben, bei Christoph Elbert und Alexander Eisenach, die uns Monat um Monat die dampfenden Töpfe vorgesetzt haben, bei Sarah Lorenz und Anna-Katharina Müller, die auch in letzter Minute noch Kokosnüsse herbeigezaubert haben und bei der Cumberlandtechnik, die umdampft alles möglich gemacht hat.

Es war ein Fest. Drum essen wir ein letztes Mal, zusammen, am großen Tisch.

von Anna-Katharina Müller und Gila Hofmann

Feed your head zum letzten Mal am 28.05. um 20 Uhr in Cumberland.

TICKETS

Further Projects