»Lieber Mathias«. Ein ganz persönlicher Abschiedsbrief an »Das Wohnzimmer meines Lehrers« – zum letzten Mal am 28.04.

Lieber Mathias,

es gibt Stücke, die eine Geschichte erzählen, ganz ordentlich vom Anfang bis zum Ende. In diesen Stücken treten Figuren auf, die ich als Zuschauerin manchmal mehr oder weniger mag, sie berühren mich manchmal mehr, manchmal weniger.

Das Wohnzimmer ist ganz anders.

Ich habe dir dabei zugesehen, wie du erzählt hast, von deinem Lehrer, von einem Menschen, der dich berührt hat.

Und du hast Fragen gestellt. Manche wurden beantwortet, manche nicht.

Dein Blick auf ein anderes Leben. Ich habe dir dabei zugesehen, wie du zuschaust und
habe dabei viel gelernt, übers Theater und übers Zuschauen.

Über einen Lehrer und einen Schüler.

Ich habe beide an diesem Abend von ganzen Herzen lieb gewonnen.

Lena

Text von Lena Iversen

Das Wohnzimmer meines Lehrers zum letzten Mal am 28.04. in Cumberland.

TICKETS

Further Projects