Geht ins Ohr bleibt im Kopf

als ich das erste mal bei jürgen kuttners videoschnipselabend kuttnererklärtdiewelt war habe ich meine mitbewohnerin mitgeschleppt sie war heillos überfordert und fand es ganz schlimm was war passiert nunja es war eben kuttner kuttner spricht ungefähr genauso so wie dieser text geschrieben ist nämlich ohne punkt und komma und jegliche andere satzzeichen auch und außerdem so schnell dass die überschrift dieses textes eintritt was er kokett wie er eben ist auch immer gleich selbst betont geht ins ohr bleibt im kopf er spricht so schnell dass man stundenlang nach der vorstellung immer noch seine worte im hirn hat sie sind reingekrochen haben sich in den gehirnwindungen verhakt und finden nicht mehr raus es arbeitet und arbeitet und dabei sieht man ihn vor sich wie er zappelt ohne ende mit dem mikro vor und zurück und zur seite und manchmal spricht er rein und manchmal auch nicht aber man versteht ihn trotzdem weil wenn er erstmal in fahrt ist was schnell passiert dann spricht er auch laut und könnte das mikro weglassen aber das tänzchen mit dem mikrostativ ist ja auch was fürs auge und weil kuttner im theater auftritt soll nicht nur das ohr sondern auch das auge getriggert werden –

aber was genau ist jetzt ein videoschnipselabend also man muss es sich vorstellen wie TV Total falls das jetzt noch jemand kennt oder sagen wir kalkofes mattscheibe falls das noch jemand kennt nur in viel klüger und witziger und immer einem bestimmten motto oder thema folgend da kann es mal um tiere gehen und mal um jugendbewegungen oder auch um so was wie feminismus was dann aber wiederum leicht missglücken kann weil kuttner eigentlich kein feminist ist glaube ich zumindest aber welches thema auch immer es ist es ist so unterhaltend weil die ausgesuchten videoschnipsel die aus irgendwelchen archiven an die sonst niemand rankommt außer kuttner den ich immer mal fragen wollte wo er diese highlights die oft aus vor-internet-zeiten stammen eigentlich auspürt so toll sind und diese videoschnipsel die auch für sich stehen könnten werden dann im vorfeld von kuttner beschrieben in einen kontext einsortiert durchanalysiert und interpretiert und dann erst sehen wir sie man ist nach kuttners kommentar der sich manchmal minuten ja halbstundenlang hinziehen kann schon ganz gespannt und sitzt auf glühenden kohlen was da nun kommen mag und hält es kaum aus vor spannung und dann kommt zum beispiel sowas wie cindy und bert der hund von baskerville

und weil das so schaurigschräg ist sollte man mal hingehen und weil es am 27.04. zum letzten mal ist weil dann auch cumberland ganz neu und anders wird sowieso

Ulrike Eberle

KARTEN gibt es auch wie immer an der theaterkasse oder eben online hier

Further Projects